<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-MX3DVL" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>Vorbefssung des Richters (Ausstand). Art. 30 Abs. 1 BV; Art. 6 Ziff. 1 EMRK. Ausstand erforderlich, wenn der Einzelrichter, der über die Aberkennungsklage zu entscheiden hätte, sich im Entscheid über die provisorische Rechtsöffnung bereits eingehend zum Bestand der Forderung geäussert hat. | Pestalozzi Attorneys at Law

Publication

Loading
Vorbefssung des Richters (Ausstand). Art. 30 Abs. 1 BV; Art. 6 Ziff. 1 EMRK. Ausstand erforderlich, wenn der Einzelrichter, der über die Aberkennungsklage zu entscheiden hätte, sich im Entscheid über die provisorische Rechtsöffnung bereits eingehend zum Bestand der Forderung geäussert hat.

Vorbefssung des Richters (Ausstand). Art. 30 Abs. 1 BV; Art. 6 Ziff. 1 EMRK. Ausstand erforderlich, wenn der Einzelrichter, der über die Aberkennungsklage zu entscheiden hätte, sich im Entscheid über die provisorische Rechtsöffnung bereits eingehend zum Bestand der Forderung geäussert hat.

By Ivo Schwander: ZZZ Schweizerische Zeitschrift für Zivilprozess- und Zwangsvollstreckungsrecht, 2006, S. 213-216
To the top

Cookies

Close
We use cookies in order to optimally design and continuously improve our website. By continuing to use the website you consent to the use of cookies. For further information about cookies please view our data protection statement.