<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-MX3DVL" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>Die negative Feststellungsklage (Art. 85a SchKG) kann erst nach rechtskräftiger Beseitigung des Rechtsvorschlages und bis zur Verteilung des Verwertungerlöses bzw. zur Konkurseröffnung angehoben werden. | Pestalozzi Attorneys at Law

Publication

Loading
Die negative Feststellungsklage (Art. 85a SchKG) kann erst nach rechtskräftiger Beseitigung des Rechtsvorschlages und bis zur Verteilung des Verwertungerlöses bzw. zur Konkurseröffnung angehoben werden.

Die negative Feststellungsklage (Art. 85a SchKG) kann erst nach rechtskräftiger Beseitigung des Rechtsvorschlages und bis zur Verteilung des Verwertungerlöses bzw. zur Konkurseröffnung angehoben werden.

By Ivo Schwander: AJP Aktuelle Juristische Praxis 1999, S. 616-620
To the top

Cookies

Close
We use cookies in order to optimally design and continuously improve our website. By continuing to use the website you consent to the use of cookies. For further information about cookies please view our data protection statement.